Skip to content
Wenn Tauben das Solardach lieben

Wenn Tauben das Solardach lieben

Von meinem Bürofenster aus blicke ich auf ein mit Solarkollektoren belegtes Pultdach. Seit einiger Zeit sitzen hier oft Tauben auf den Kollektoren, flattern auf dem Dach herum, genießen die Sonne und schlüpfen auch einmal unter die Kollektoren.

Bei einem Spaziergang ist mir dann ein weiteres Hausdach mit Solaranlage aufgefallen. Auf diesem sind mehrere große runde Ballons befestigt, die als große Vogelscheuchen dienen und Tauben vom Dach fernhalten sollen.

Und die beiden Dächer sind nicht die einzigen, auf denen sich Tauben niederlassen. Googelt man „Tauben auf Solaranlage“, erhält man 563.000 Treffer.

Doch warum ziehen manche Solardächer Vögel und insbesondere Tauben an?

Dächer und insbesondere der Dachfirst sind bei Vögeln allgemein beliebt. Es ist ein sicherer Platz, von dem die Vögel die Umgebung überblicken können. Dächer mit einer Solaranlage sind dazu naturgemäß immer in Richtung der Sonne ausgerichtet. Es ist auf diesen Dächern also an vielen Tagen relativ warm und hell.

Bei beiden Häusern, auf denen mir die Tauben aufgefallen sind, kam dazu, dass die Dachneigung verhältnismäßig flach ist. Vielleicht liegen beide Dächer auch auf einer Flugroute oder in der Nähe eines Taubenschlags.

Der Spiegeleffekt der Kollektoren scheint den Tauben ebenfalls zu gefallen bzw. die Spiegelung schreckt sie nicht ab (obwohl es oft heißt, dass reflektierende Oberflächen Tauben verscheuchen). Außerdem bieten die Kollektoren einen guten Schutz für das Nest.

Verdreckte Solaranlage – weniger Leistung

Tauben sind schlau, haben einen sehr guten Orientierungssinn und sind ortstreu. Deshalb wurden sie als Brieftauben eingesetzt und fliegen bei Wettkämpfen lange Strecken. Sie gelten auch als Friedenssymbol. Ein ganzer Schwarm Tauben kann allerdings ein Hausdach und damit die Solaranlage stark verschmutzen.

Sind die Solarpaneele bereits verdreckt, hilft nur eine sorgfältige und fachgerechte Reinigung, um die Leistung wieder zu erhöhen. Haben sich die Tiere auch unter den Modulen aufgehalten und gebrütet, so kann auch hier eine Reinigung nötig sein.

Gefällt Ihnen dieser Blogbeitrag?

Gerne können Sie diesen Beitrag in sozialen Medien teilen. Folgen Sie dem Architekturbüro bei Facebook, Instagram oder Pinterest und Sie verpassen auch künftig keinen neuen Beitrag.

Was können Sie machen, um Tauben von der Solaranlage fernzuhalten?

Ballons, Windspiele, sich mit dem Wind bewegende Raben-Attrappen oder Flatterbänder sollen die Tauben fernhalten. Dies erinnert sehr an die Versuche, Spechte mithilfe von Attrappen oder Vogelscheuchen vom Aufklopfen der Wärmedämmung abzuhalten. Ob diese Maßnahmen Tauben langfristig vom Dach fernhalten? Es kommt auf einen Versuch an.

Eine weitere Möglichkeit ist die Installation von Spikes aus Kunststoff, die verhindern, dass Tauben sich auf dem Dach niederlassen. Bei einer großen Dachfläche und vielen Solarmodulen ist dies allerdings ein schwieriges Unterfangen. Auch kann man die Spikes nicht direkt auf den Modulen befestigen.

Um zu verhindern, dass die Tauben nicht unter die Kollektoren schlüpfen und dort Nester bauen, können Sie ein Gitter an den Solarmodulen anbringen, sodass die Lücke zwischen Kollektor und Dach geschlossen ist. Wer sich für Solardachziegel entscheidet, hat dieses Problem nicht. Diese Dachziegel sind allerdings teurer.

Sobald Ihnen ein Nest auf dem Dach auffällt, sollten Sie es entfernen. Aufgrund der Absturzgefahr empfiehlt es sich, das Dach nur gut gesichert zu betreten. Entfernen Sie Vogelfutterhäuschen von Balkonen oder aus dem Garten. Bitten Sie auch Ihre Nachbarn, die Tauben nicht zu füttern.

Nehmen Sie Kontakt zur Kommune auf und machen Sie auf die Taubenproblematik aufmerksam. Städte unterhalten manchmal sogenannte Taubenhäuser, um die Anzahl der Tauben zu kontrollieren. Fragen Sie auch Taubenzüchter um Rat.

Wenn Sie bemerken, dass sich Tauben auf Ihrer Solaranlage aufhalten, denken Sie bitte daran, dass bei allen Gegenmaßnahmen der Tierschutz gewährleistet sein muss. Eine Taube darf nicht getötet oder verletzt werden.

Trotzdem nicht auf eine Solaranlage verzichten

Eine Solaranlage – ob für Solarthermie oder Photovoltaik – ist eine Möglichkeit, um die kostenlos verfügbare Sonnenenergie zu nutzen. In Baden-Württemberg ist sie im Neubau sogar verpflichtend. Doch es kann leider vorkommen, dass Vögel eine installierte Solaranlage genauso wie die Gebäudedämmung z. B. zum Nestbau nutzen und damit zweckentfremden. Die Herausforderung besteht nun darin, eine Lösung zu finden, mit der beide Seiten leben können.

Hier bloggt Vera Eisenbraun, Online Marketing Fachfrau, Betriebswirtin & Blogverantwortliche hier. Meine Blogthemen sind Architektur und Digitale Medien.

Alle Beiträge von Vera Eisenbraun.

An den Anfang scrollen