Skip to content
Unsere Links der vergangenen Woche zu Architektur und Wohnbau

Links der Woche: Fördermittel für Ladestationen & Diebstahlschutz Wärmepumpe

Welche Nachrichten rund um das Thema Architektur sind mir diese Woche aufgefallen? In diesen Links der Woche geht es um neue Fördermittel für Ladestationen für Elektroautos, die Frage, welche Normen das Bauen teurer machen und um den Diebstahl von Wärmepumpen.

Außerdem gibt es Empfehlungen für Gründachbesitzer und einen aktuellen Ausblick von der Dachterrasse eines vom Architekturbüro Eisenbraun geplanten Wohnhauses.

Elektroautos: Neue Fördermittel für Ladestationen

Update 20.03.2024: Tipps und Adressen für die Recherche nach einer geeigneten Förderung finden Sie im Beitrag Bauförderung 2024: Tipps für die Recherche.

Update 27.09.2023: Nach nur einem Tag sind die Fördergelder für 2023 bereits komplett vergeben und es gibt einen Förderstopp.

Update 05.09.2023: Ab 26.09.2023 können Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutzten Wohnhäusern bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Investitionszuschuss von bis zu 10.200 € für eine Ladestation in Verbindung mit

Dafür muss ein eigenes Elektroauto vorhanden oder verbindlich bestellt sein. Weitere Informationen gibt die Seite des Bundesministerium für Digitales und Verkehr.

Ursprungstext 03.07.2023: Das Verkehrsministerium plant ab Herbst 2023 eine neue Förderung für den Einbau von Ladestationen für Elektroautos. Die Förderung soll über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden können. Aber: Private Haushalte erhalten die Förderung nur dann, wenn sie die Einrichtung der Ladestation mit der Installation einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher kombinieren.

Bereits ab diesem Sommer soll es eine Förderung für Unternehmen geben, die in die Schnellladeinfrastruktur investieren.

Link der Woche: Wissing plant weiteres Förderpaket für E-Auto-Besitzer [Spiegel]

Welche Normen machen das Bauen teurer?

In den letzten Jahren sind die Baukosten stark gestiegen. Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) möchte daher künftig die am Bau geltenden DIN-Normen auf ihre Auswirkungen auf die Baukosten überprüfen lassen. Konkret werden im Artikel die Regelungen für den Schallschutz genannt.

Da das Deutsche Institut für Normung (DIN) allerdings keine Behörde ist, wird diese Prüfung voraussichtlich ab 2024 durch das Deutschen Institut für Bautechnik vorgenommen.

DIN-Normen regeln am Bau z. B.

  • die Bauplanung und
  • die Bauausführung.

Produkte und Verfahren werden dadurch standardisiert und die Verbrauchersicherheit garantiert.

Man darf gespannt sein, welche Normen als Kostentreiber identifiziert werden und welche Veränderungen sich daraus ergeben.

Link der Woche: Geywitz will Kostencheck für DIN-Normen [Spiegel]

Diebstahl von Wärmepumpen

Vielleicht kennen Sie schon unsere Blogbeiträge über den Schutz vor Vandalismus und Diebstahl auf Baustellen und zum Thema Einbruchschutz? Diese geben konkrete Tipps zur Prävention.

Ein Artikel der Deutsche Handwerks Zeitung thematisiert nun den Diebstahl von Wärmepumpen direkt von der Baustelle.

Für alle am Bau Beteiligten ist dies besonders ärgerlich, da Wärmepumpen teuer sind und man z. B. auf eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mehrere Monate warten muss. Im Neubau können Zeitpläne durch den Diebstahl der Wärmepumpe unter Umständen nicht mehr eingehalten werden.

Als Ergänzung zu unserem Blogbeitrag gibt dieser Artikel nun Hinweise wie man speziell eine Wärmepumpe sichert und was Bauherren versicherungstechnisch beachten können.

Link der Woche: Diebesgut Wärmepumpe: Raub am Rohbau [Deutsche Handwerks Zeitung] 

Empfehlung im Sommer: Dachbegrünung kontrollieren

Im Juni war es warm und sehr trocken. Gründachbesitzern empfehle ich daher zu kontrollieren, ob die Pflanzen die bisherige Trockenheit gut überstanden haben. Bei Bedarf sollten die Pflanzen gewässert oder auch ersetzt werden.

Es ist auch wichtig zu prüfen, ob sich in der Begrünung Pflanzen angesiedelt haben, die hier nicht wachsen sollten. Dies können z. B. Sämlinge von Laub- oder Nadelbäumen sein. Diese müssen Sie entfernen, da die Wurzeln sonst das Gründach beschädigen.

Unser Bild der Woche

Blick von der Dachterrasse eines vom Architekturbüro Eisenbraun geplanten Hauses.
Blick von der Dachterrasse eines vom Architekturbüro Eisenbraun geplanten Doppelhauses.

Unser Bild der Woche zeigt den Blick von der Dachterrasse eines jetzt fertig gestellten Doppelhauses. Das Architekturbüro Eisenbraun hat beide Häuser geplant und auch die Bauleitung übernommen.

Gefällt Ihnen dieser Blogbeitrag?

Gerne können Sie diesen Beitrag in sozialen Medien teilen. Folgen Sie dem Architekturbüro bei Facebook, Instagram oder Pinterest und Sie verpassen auch künftig keinen neuen Beitrag.

Das Netz ist voller Neuigkeiten zum Thema Architektur und bietet (künftigen) Bauherren, aber auch Architekturinteressierten Informationen und Anregungen. Wir veröffentlichen ausgewählte Artikel, Projekte, Empfehlungen oder besondere Veranstaltungstipps unter der Kategorie Links der Woche.

Hier bloggt Vera Eisenbraun, Online Marketing Fachfrau, Betriebswirtin & Blogverantwortliche hier. Meine Blogthemen sind Architektur und Digitale Medien.

Alle Beiträge von Vera Eisenbraun.

An den Anfang scrollen