Skip to content
Bauförderung 2024: Tipps für die Recherche

Bauförderung 2024: Tipps für die Recherche

Manchmal hat man beim Thema Bauförderung das Gefühl, in einem unübersichtlichen Dschungel gelandet zu sein.

Dem Thema Bauförderung haben wir uns schon in mehreren Blogbeiträge gewidmet. Im Beitrag Welche Förderprogramme und Zuschüsse gibt es für den privaten Neubau in Baden-Württemberg? habe ich im Jahr 2019 z. B. verschiedene, damals geltende Förderprogrammen recherchiert und vorgestellt.

Doch oft waren die beschriebenen Förderungen schon kurz nach der Veröffentlichung des Beitrags nicht mehr gültig und die Blogposts benötigten Aktualisierungen.

DENN: In den letzten Jahren hat sich die Bauförderung immer wieder verändert.

  • Bedingungen wurden überarbeitet (wie z. B. die Höhe des jährlichen Haushaltseinkommens),
  • Fördersätze angepasst
  • oder Förderungen kurzfristig beendet.

Dies hat für Bauende die Kalkulation eines Bauprojekts nicht leichter gemacht.

Tipps für die Recherche

In diesem Beitrag stelle ich daher keine konkreten Förderprogramme vor, sondern gebe Tipps wie man selbst nach einer passenden Bauförderung für einen Neubau oder einen Umbau recherchiert. Um trotzdem kein Förderprogramm zu übersehen, empfehle ich eine professionelle Finanzierungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Der Schwerpunkt dieses Beitrags liegt bei den Bauförderungen durch ein Bundesland auf Baden-Württemberg, da das Architekturbüro Eisenbraun hier seinen Sitz hat. Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung ersetzt und ich keine Garantie für die Inhalte und die Qualität der Ergebnisse der hier vorgestellten Tools geben kann.

So finden Sie eine passende Bauförderung

Für Bauende sind prinzipiell Förderungen

  • vom Bund (durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau),
  • vom Bundesland (in BaWü durch die L-Bank) und
  • von Kommunen

interessant. Diese Fördermittel können Sie sich mithilfe dieser Wegweiser oder Datenbanken anzeigen lassen:

Hilfreiche Adressen zur Recherche für eine Bauförderung

In mehreren Blogbeiträgen habe ich bereits die Förderdatenbank des Bundes empfohlen und möchte dies auch in diesem Beitrag tun.

Die Datenbank gibt einen Überblick über Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union – nicht nur im Bereich Bauen.

Bei der Suche nach Förderungen rund um das Thema Energieeffizienz hilft auch der Wegweiser des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) weiter. Der anwendungsfreundliche Wegweiser ermittelt nach der Eingabe das passende Förderangebot.

Ähnlich wie der Energieeffizienzwegweiser funktioniert auch der Produktfinder der KfW. Schon auf der Website der KfW kann man beginnen sich in Frage kommende Fördermittel für einen Neubau oder einen Umbau anzeigen zu lassen.

Das Portal co2online stellt auf seiner Website ebenfalls einen sogenannten Fördermittelcheck bereit. Dieser ist kostenlos, enthält allerdings auch Werbung für Dienstleistungen des Portals.

Adresse zur Recherche von Förderungen in Baden-Württemberg und auf kommunaler Ebene

Hier werden bundesländerspezifische Förderungen benannt. Bei einem Test wurde aber auch auf die national verfügbaren Programme der KfW verwiesen.

  • Website Kommunen

Manchmal bieten auch Kommunen Förderungen oder Innenentwicklungsprogramme an. Sie können auf der jeweiligen Website der Kommune recherchieren und dann konkrete Ansprechpartner kontaktieren.

Verlässliche Bauförderung

Private und gewerbliche Bauherren brauchen Verlässlichkeit. Nur so lässt sich eine Finanzierung realistisch planen. Um kein Förderprogramm zu übersehen, empfehle ich eine Finanzierungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, dieser Beitrag und die Links zu verschiedenen Förderwegweisern konnten dazu beitragen, Licht in den Dschungel zu bringen.

Gerne können Sie das Architekturbüro Eisenbraun für Ihre Bauprojekt anfragen.

Ist Ihnen vielleicht noch etwas aufgefallen!?

Das Titelbild dieses Beitrags ist, anders als sonst kein von uns gemachtes Foto oder eine von uns erstellte Grafik. Es handelt sich auch nicht um ein Stock-Foto. Für diesen Beitrag habe ich das Bild mithilfe von KI und Adobe Firefly generiert.

Dieser Text ist aber wie immer selbst geschrieben. Wenn wir KI generierte Bilder verwenden, kennzeichnen wir dies. Im Titelbild dieses Beitrags ist daher das rote Logo von Adobe Firefly sichtbar.

KI verändert bereits jetzt viele Bereiche. Ich bin gespannt, wie sich KI in Architektur und Immobilienwirtschaft auswirken wird.

Ganz zum Schluss: 150. Beitrag

Haben Sie es gemerkt? Dies war der 150. Blogbeitrag der auf dem Architekturblog erschienen ist. Zum 100. haben wir uns übrigens dem Thema Badplanung im Neubau gewidmet.

Gefällt Ihnen dieser Blogbeitrag?

Gerne können Sie diesen Beitrag in sozialen Medien teilen. Folgen Sie dem Architekturbüro bei Facebook, Instagram oder Pinterest und Sie verpassen auch künftig keinen neuen Beitrag.

Hier bloggt Vera Eisenbraun, Online Marketing Fachfrau, Betriebswirtin & Blogverantwortliche hier. Meine Blogthemen sind Architektur und Digitale Medien.

Alle Beiträge von Vera Eisenbraun.

An den Anfang scrollen